Tastenbelegung unter macOS mit zsh

Wie du mit zsh unter macOS die Tasten Pos1 und Ende wie gewohnt nutzt

Eine der Eigenheiten von macOS ist die manchmal etwas ungewohnte Tastaturbelegung. So funktionieren im standardmäßig enthaltenen Terminal die Tasten Pos1 und Ende nicht wie gewohnt zum Sprung an den Anfang und das Ende einer Zeile.

Mit ein paar Einträgen in einer Konfigurationsdatei lässt sich das jedoch beheben. Wie das funktioniert, zeige ich in diesem Beitrag.

Mit dem mitgelieferten Terminal hatte ich zwar kein Glück, das alternative iTerm war aber erfolgversprechender. Wer die von anderen Systemen gewohnte Konfiguration auf Systemen mit macOS Catalina (10.15) herstellen möchte, der editiert die Datei ~/.zshrc und fügt folgende Zeilen ein:

bindkey "^[[H" beginning-of-line
bindkey "^[[F" end-of-line

Beim nächsten Start von iTerm sollten die geänderten Einstellungen greifen – bei mir hat das sowohl auf der macOS-Kommandozeile als auch in SSH-Sitzungen zu Servern mit der bash problemlos geklappt.

Die nötigen Tastensequenzen kann man dabei übrigens über das praktische Tool read auslesen.

Nicht nur für die Kommandozeile, auch fürs grafische System selbst ist die Tastenbelegung übrigens anpassbar.

Florian Effenberger

Autor: Florian Effenberger

Florian engagiert sich seit über 16 Jahren für freie Software und ist einer der Gründer der The Document Foundation, der Stiftung hinter LibreOffice

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu