Und los geht’s!

Herzlich willkommen im neuen Blog von Florian Effenberger, das sich vor allem mit Themen rund um freie Software und Open Source beschäftigt

Herzlich willkommen im neuen Blog von Florian Effenberger! Die Idee, mit einem eigenen Weblog zu starten, die hege ich schon lange. Schon seit einigen Jahren darf ich im Blog des Linux-Magazins meine Gedanken zum besten geben – eine Möglichkeit, die ich leider wesentlich seltener genutzt habe, als geplant, von der ich aber auch zukünftig Gebrauch machen möchte, ist es mir doch eine Ehre, auf einer so prominenten Plattform vertreten zu sein.

Florian Effenberger
Florian Effenberger

Parallel dazu habe ich nun allerdings angefangen, ein eigenes Blog aufzusetzen – primär, um daraus zu lernen, verschiedene Tools und Plugins auszuprobieren und vielleicht auch eine weitere Lesergruppe dazuzugewinnen. Wie genau ich die Inhalte zwischen beiden Blogs aufteile, das weiß ich selbst noch nicht – ich betrachte das hier vor allem als ein Experiment, von dem ich hoffe, dass der geneigte Leser mich unterstützt und mir konstruktives Feedback gibt.

Als Anrede verwende ich übrigens das “Du”, wie das in der Welt von Open Source und freier Software, aus der ich komme, so üblich ist. Beide Themen – die Benutzung des “Du” und der Unterschied zwischen Open Source und freier Software – schreien übrigens geradezu nach einem eigenen Blogbeitrag…

In diesem Sinne: Viel Spaß hier, danke fürs Dabeisein, und über konstruktives Feedback freue ich mich immer!

Florian Effenberger

Autor: Florian Effenberger

Florian engagiert sich seit über 14 Jahren für freie Software und ist einer der Gründer der The Document Foundation, der Stiftung hinter LibreOffice

18 Gedanken zu „Und los geht’s!“

  1. Was man so zufällig für Webangebote im Weg findet … andere beglücken ihr Adressbuch mit einer Blog-Geburtsnachricht. ;-)

    Ich wünsche auch viel Spaß und die erste Aufgabe ist es, ein schöneres Theme zu finden als das Standard. Und das Ausprobieren von Plug-Ins wird sehr viel Zeit kosten … :-)

    1. Vielen Dank, freut mich sehr, dich hier zu lesen! ;-) In der Tat, am Theme muss ich noch arbeiten, aber jetzt gilt es erstmal, das Blog mit Inhalt zu befüllen. Ich habe schon einige Ideen, die ich mal zu Papier bzw. in ein Posting bringen muss.

      1. Mein Opera zeigt das z. B. nicht an. Und ich will’s ja auch nicht im Browser abonnieren, so dass mir das nur beschränkt was bringen würde.

        Ich vermisste so ein RSS-Button, wie hier rechts: http://www.ub.tu-dortmund.de/ubblog/ Wobei ich gerade feststelle, dass ich bei vielen der RSS-Feeds, die ich abonniert habe, auf der Seite der Button auch fehlt :-D.

      1. So sehe ich nicht, ob es neue Kommentare gibt. Man kann ja neue Kommentare abonnieren. Da muss ich mal überlegen, ob ich auch die Kommentare als RSS-Feed abonnieren soll.

Schreibe einen Kommentar